Folke Köbberling

DEWOOL

Ausstellung vom 16. Juni bis 19. Juli

Eröffnung am 14. Juni um 20.00 Uhr

Öffnungszeiten sind am Donnerstag von 18.00 bis 22.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr

Folke Köbberling (Berlin/Braunschweig) entwickelt für den Konsumverein Lager- und Ausstellungsraum für Wolle bzw. Wollprodukte. Sie öffnet das Gedankenfeld „Schaf und Wolle“ jenseits von „Wärme und Wohlbefinden“ hin zur Verwertung dieses Naturprodukts: Das Ausgangsmaterial liefern Schafe von Biohöfen des Braunschweiger Landes - Wolle, die normalerweise weggeworfen oder unterpflügt wird. Schafe in Deutschland dienen als Deichschützer, Rasenmäher und zur Milchproduktion. Wolle, die verarbeitet wird, kommt hingegen aus Übersee.

Die Künstlerin verwendet generell Materialien aus städtischen oder ländlichen Ressourcen:
Weggeworfenes, Abfälle, Geschenktes. Auf diese Weise beruhen die Arbeiten auf kommunikativen und sozialen Momenten. Dies ist Voraussetzung ihrer Arbeit an einer Idee der künstlerischen und architektonischen Ästhetik des Widerstands gegen die Verkonsumierung des öffentlichen Raums. Konsumismus tritt sie entgegen durch bauliche Interventionen, künstlerische Statements, Aktionen und Theorien. Sie tut dies als international gefragte Künstlerin und in ihrer Arbeit mit Studierenden als Professorin für Künstlerisches Gestalten am Institut für Architekturbezogene Kunst der TU Braunschweig.

 

Gleichzeitig findet im Projektraum eine Ausstellung der Studierenden des IAK statt.