Franz Martin Olbrisch

Zwei Tage elektroakustische Musik

›Das Abwesende zum Sprechen bringen‹, Einführungsvortrag von F.M. Olbrisch

Konzert I 
Kanon à 11, Bimmelfunk, Saitenwechsel , – Pause – , Bicinium


Konzert II        
Kanon à 7, And some tape runs on in silence, Erinnerungen, –Pause – , Schichtwechsel, – Pause – , velvet noise

 

Alle Werke dieser beiden Konzertabende stammen aus der 48-stündigen Radiophonen Installation ›FM 099.5‹, die 1993 bei den Donaueschinger Musiktagen uraufgeführt wurde.


Der Berliner Musiker Franz Martin Olbrisch schenkt dem Konsumverein diese beiden Konzerte. Er unterstützt so unsere Arbeit und gibt zugleich Braunschweig erneut einen Impuls zur Neuen Musik.


20 Jahre elektronische Musik aus dem Studio der TU-Berlin
Bis 24:00 Uhr Einlass immer zur vollen und halben Stunde


Mit Werken von: Ludger Brümmer, Werner Cee, Unsuk Chin, Leo Dick, Laszlo Dubrovay, Orm Finnendahl, Michael Hirsch, Sukhi Kang, Davorin Kempf, Ching-Chiang Liu, Peter Lundén, Ricardo Mandolini, Robin Minard, Clemens Nachtmann, Franz Martin Olbrisch, Ralf Ollertz, Kirsten Reese, Pawel Szymanski, Mario Verandi.

 

Special: 22.08.-24.08.2002 

 

Weitere Informationen:

http://olbrisch.eu/home.html