Beatrix von Pilgrim, Stefanie Reling, Johanna Smiatek, Justyna Koeke, Hyun-Joo Min, Katja Kurbjuweit, Katharina Weishäupl

Spannungsraum: Leidenschaften

Aus Licht und Hitze spinnt Beatrix v. Pilgrim, Hamburg/Berlin, einen Kokon, schafft Spannung und Atmosphäre für Dialog und Widerspruch einer Ausstellung.

Installationen, Skulpturen, Videos werden erweitert und kontrastiert durch Performances. Raum für Leidenschaft entsteht – Künstlerinnen beschreiben auf je eigene Weise die ›Leerstelle‹ Leidenschaft. Sie tun dies freudvoll, ironisch und geistreich, dennoch schmerzhaft, ernsthaft und sinnlich.

Was in der Kunstwelt könnte erotischer sein als ein Glas Prosecco zur Vernissage? – Stefanie Reling, Wiesbaden, verführt in ihrem Kiosk ›BOUI-BOUI‹ zu leidenschaftlichem Konsum. Während Johanna Smiatek, Braunschweig, den süchtig, knisternden Abgründen verbotenen Glückspiels in ihrer Installation nachgeht. Die für den eigenen Körper erfundenen Formen der Projektionsarbeit ›Über die eigene Sünde zu verzweifeln‹ von Justyna Koeke, Krakau/Stuttgart, berühren an der Grenze zwischen Lust und Alptraum. Während die Koreanerin Hyun-Joo Min, Helsinki, in ihrer Videoperformance ›Wedding‹ das Terrain der gesellschaftlichen Institutionalisierung und Inszenierung dieser Leidenschaft erforscht. 

Skulpturale Elemente von Katja Kurbjuweit, Wuppertal, und Katharina Weishäupl, München, pointieren die Zumutung ›Leidenschaft‹.abinett Rouge‹ endet der dreimonatige Zyklus ›Leidenschaft: Junge Kunst‹, mit dem sich der Allgemeine Konsumverein am städtischen Festival ›Barocke Leidenschaften‹ anlässlich der großen Rubens-Ausstellung des Herzog Anton Ulrich-Museums beteiligt.

 

Ausstellung: 09.09.-23.09.2004

Weitere Informationen:


www.bvpilgrim.com

www.stefanie-reling.de

www.johannasmiatek.com/de/

www.justynakoeke.com

www.hyunjoomin.com

www.atelierhaus-baumstrasse.net/kuenstler/weishaeupl