Markus Keuler

Skulpturen

Ausstellung  1. März bis 6. April
Eröffnung: Donnerstag, 27. Februar, 20.00 Uhr


Markus Keuler arbeitet an der physischen und geistigen Präsenz seiner Figuren mit einer Formensprache, die sich immer wieder am Gegenüber orientiert, korrigiert wird von Inhalt und Natur. Dabei entwickeln seine Figuren auf dem schmalen Grat zwischen Abstraktion und Naturalismus große skulpturale Wucht. Das Thema des Bremer Bildhauers sind Menschen mit Trisomie 21. Irritierend körperlich tritt uns als Betrachtende die Gruppe der lebensgroßen Skulpturen entgegen – Persönlichkeiten, die herausfordern, befremdlich und zugleich vertraut berührend. Gerade in solch „befremdlichen Begegnungen“ sieht Markus Keuler die Chance, uns zu erinnern, dass unsere Wirklichkeit konsensuelle Konstruktion ist, die wir auch hinterfragen können – wie wollen wir eigentlich leben?


Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt mit Geyso20 - Atelier-Galerie-Sammlung. Dort findet parallel ein künstlerischer Dialog zwischen Markus Keuler und mehreren Künstlers des Ateliers statt.
Geöffnet ist donnerstags von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr, samstags und sonntags zwischen 14.00 Uhr und 18.00 Uhr


Wir danken unseren Förderern: 
Stadt Braunschweig, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Spedition Zinke, Lio Design

 

Weitere Informationen:

www.markus-keuler.de