Julia Schmid

Sehenswert ist

Einführung: Anne Mueller von der Haegen

 Malerin und Zeichnerin Julia Schmid lebt in Hannover und Stuttgart. Sie wird an den Ort ihrer Ausbildung, Braunschweig, zurückkehren – im doppelten Sinne: Sie wird nach Jahren der Abstinenz hier Arbeiten vorstellen. Und sie wird, ihrer konzeptuellen Arbeitsweise entsprechend, sich Braunschweig in sehr spezieller Weise nähern. Mit ›Fahrten nach Hause‹ und mit der eigens erstellten Recherche zu den Pflanzen auf dem Bohlweg, die Heutiges mit Erinnertem abgleichen wird, wird Julia Schmidt einen Blick auf Braunschweig, auf seine Veränderungen, aber auch auf die Veränderungen einer Künstlerin, die ihren internationalen Weg beschritten hat, werfen. Persönliches und Allgemeines überlagern sich – Verluste und Errungenschaften werden neu reflektiert, die Wirklichkeit befragt. 
Zugleich entsteht ein Innenraum, entstehen Malereien, die die Betrachter, seien sie aus Braunschweig oder nicht, noch auf Ebenen jenseits des konzeptuellen Rechercheansatzes zum Denken, Fühlen und Wahrnehmen anregen – neue Welten eröffnen.


Bis 12. Dezember jeweils donnerstags 16.00 bis 20.00 Uhr, Samstag und Sonntag 14.00 bis 18.00

Der Ausstellungskatalog kann bei uns noch erworben werden. Mail an: info(at)konsumverein(dot)de 

 

Weitere Informationen:

www.atelierhaus-hannover.de/art_julia_schmid