Die Weissenhofer

Relikte

Uwe Schäfer, Jörg Mandernach und Matthias Beckmann erarbeiten seit 1995 als Bob, Keith und Carl Weissenhofer gemeinsame Ausstellungen und Performances, in denen sie Künstlerrollen kritisch-ironisch hinterfragen. An die Stelle des üblichen Manifestes tritt die Legende, nach der sie unter ärmlichen Verhältnissen auf dem Weissenhof im Wallistal aufwuchsen, der Armut in die Staaten entflohen und von dort als erfolgreiche Selfmade-Künstler und Live-Rock-Musiker zurückkehrten in die Alte Welt.


Die Weissenhofer erinnern in einer Installation mit originalen Reliquien, historischen Fotos und Filmen an ihre Jugend auf dem unter ungeklärten Umständen abgebrannten Weissenhof. 


Zur Eröffnung erleben wir die Uraufführung der Performance ›Burning and Branding‹.
Bis 15. November, jeweils Donnerstag 16.00 bis 20.00 Uhr, Samstag/Sonntag 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Weitere Informationen:

http://www.weissenhofer.de