Frank Niehusmann und Clemens von Reusner

Radikal Audio Lab

Elektroakustische Musik, computergenerierte Klänge und Geräuschkompositionen 


Bei ihren Live-Auftritten als Radikal Audio Lab. arbeiten Frank Niehusmann und Clemens von Reusner mit einem Mehrkanal-Tonsystem und vernetzten Rechnern, auf deren Bildschirmen beide Performer eine Echtzeit-Partitur des musikalischen Gesamtgeschehens sehen und steuern können. Damit schaffen sie durch Sampling, Looping und vielstimmige Klangschichtungen jeweils einmalige Konzert-Interpretationen ihrer Werke.


Begonnen hat die Zusammenarbeit der beiden Komponisten im Jahr 2008, als sie ihr mehrkanaliges Werk "TESA 4124" für ein Projekt der Redaktion Neue Musik im Hessischen Rundfunk realisierten. Seitdem haben sie als Radikal Audio Lab. zahlreiche, zum Teil international ausgezeichnete Kompositionen sowie CDs veröffentlicht.


Wir danken unseren Förderern:
Stadt Braunschweig 
Land Niedersachsen 
Stiftung NORD/LB Öffentliche 
Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz 
Spedition Zinke

 

Weitere Informationen:

www.cvr-net.de

www.niehusmann.org