Wolfgang Temme

Perioden eins bis vierzehn

In nur scheinbarer symmetrischer Spiegelung entstehen Bildzeichen, deren Motivik den endlosen Reichtum natürlicher Existenzformen in unendlichen Geometrien widerspiegeln. 
Der Braunschweiger Bildhauer und Holzdrucker, Wolfgang Temme, zeigt seine große Holzschnittcollage – Perioden eins bis vierzehn – sowie Skulpturen und Fotocollagen. 
 
Der Short Cut beginnt mit einem Gespräch: 
Kunstgespräch: Wolfgang Temme und Stephan Meier
Der Bildhauer Wolfgang Temme und der künstlerische Leiter des Neuen Ensembles, Hannover,  Stephan Meier treffen sich zu einem Gespräch mit Musik. Komponist und bildender Künstler werden sich untereinander und mit dem Publikum über Bewegung, Zeit, Variation über Prozessualität und Wiederholung, über Strukturen in den Holzschnitten und in der zeitgenössischen Musik unterhalten. 
Das Kunstgespräch wird gefördert durch das Kulturinstitut der Stadt Braunschweig.

Shortcut: 24.05.-27.05.2001

Weitere Informationen: 

http://www.wolfgangtemme.de