Paul Schwer

Ohne Titel

Paul Schwer lebt und arbeitet in Ratingen und Düsseldorf. Seit Mitte der 1990er Jahre entwickelt Schwer seine malerische Praxis zu einem Laboratorium, in dem als Farbgrund Polyesterfolie, Stoff, Glas- und Plexiglasplatten benutzt werden, auf die wiederum in breiten Pinselstrichen Acrylfarbe bzw. das mit Buttermilch gemischte Pigment aufgetragen wird. Ausgehend vom klassischen Tafelbild entwickelt Schwer mehr und mehr ein Raum-Farb-Bild, zu dem in jüngster Zeit auch transitorische Momente wie Töne oder Verfallskomponenten gehören können.

 

Ausstellung: 10.11.-09.12.2005 

Weitere Informationen:

http://paulschwer.de/index.php