Justyna Koeke

Mensch Performance und Installation

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe ›Fremd · Vertraut‹:


Justyna Koeke, Krakau und Stuttgart, setzt mit Identitätsfindung, Identitäts- und Anpassungszwang auseinander, thematisiert in Filmen, Performances und Installationen das Fremdsein gegenüber der Umgebung und das Fremde in uns selbst. Koeke arbeitet vermehrt mit ›lebenden Skulpturen‹ und verwischt damit die Grenze zwischen Kostümierung und Skulptur, zwischen Person und Persona.  


Sie wird im Konsumverein die Angst erzeugende Fremdheit in der Masse und durch die Masse mit einer Installation aus gesichtslosen ›Menschen‹ reflektieren. 


Geöffnet bis 31. Juli, jeweils donnerstags 16.00 bis 20.00 Uhr, samstags und sonntags 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Weitere Informationen:

www.justynakoeke.com