Regine Schumann

Leuchtarbeiten

Einführung: Gerhard Auer


Regine Schumann startete vor einigen Jahren ihren künstlerischen Weg an der Hochschule in Braunschweig und zeigt jetzt zum ersten Mal ihre Arbeiten wieder in Niedersachsen, in Braunschweig. Die in Köln lebende Künstlerin verfolgt seit 17 Jahren in ihrer künstlerischen Arbeit die Verwandlung von Raum unter dem Einfluss von Licht und Farbe. Auf der Suche nach einem neuen erweiterten Farbbegriff verknüpft sie Formensprache der Minimal Art mit Möglichkeiten der Lichtkunst. Sie arbeitet mit fluoreszierenden Materialien und klaren Formen. Mit diesen entsteht unter Schwarzlicht eine Farb-Raum-Installation aus stark leuchtenden Lichtkörpern.


Bis 1. Oktober 2009, jeweils Donnerstag 16.00 bis 20.00 Uhr, Samstag/Sonntag 14.00 bis 18.00 Uhr 

 

Weitere Informationen:

http://www.regineschumann.de