Carl Vetter

Klangfeld

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe >Erforschung der Welt<:

Carl Vetter wird ein Klangfeld aus unterschiedlichen Steinen aufbauen und dieses an den Öffnungstagen selbst bespielen. 


Carl Vetter (Hamburg/Salzwedel) ist 1949 in Weimar geboren und hat in Hamburg Bildende Künste studiert. Er ist ein Klang-Land-Art-Künstler, der einerseits weitgespannte Projekte mit Licht und Klang an der irischen Westküste realisiert und andererseits am Huy dortige Steine und Pflanzen zum Klingen bringen kann. Das Sichtbar- und Hörbarmachen der Natur realisiert er seit den achtziger Jahren in Klangaktionen und -installationen sowie in audiovisuellen Handlungskonzepten für Landschafts- und Kulturräume. 


Am 25., 26. und 27. Februar sowie 4., 5. und 6. März jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr.

 

Weitere Informationen:

www.carlvetter.de