Bärbel Schlüter

Installation an der Fassade des Allgemeinen Konsumvereins

Bärbel Schlüter wird sich in einer Zeit, in der sich das sommerliche Leben – auch in Braunschweig – mehr auf Plätzen und in den Gärten stattfindet, mit Innen und Außen als einer Formulierung des Dazwischen befassen. Sie wird Abdrücke aus dem Inneren der Ateliers im Atelierhaus Hinter Liebfrauen 2 nach außen bringen und an der Fassade des Allgemeinen Konsumvereins befestigen.


Zur Finissage wird auf dem Platz vor dem Allgemeinen Konsumverein die Möglichkeit zur Kommunikation gegeben, die Galerieräume sind geöffnet, und die Installation wird aus dem Innenraum der Galerie zu sehen sein.
Stadtraum, Kommunikation, Innen und Außen, Abwesenheit und Anwesenheit reflektiert die Hannoveraner Bildhauerin, die an der HBK Braunschweig studierte, mit dieser Installation.

FINISSAGE AM SONNTAG, 27.8.2006, 11.00 UHR

 

Ausstellung: 03.08.-27.08.2006 

 

Weitere Informationen:

www.atelierhaus-hannover.de/baerbel_schlueter