Hartmut Stockter

Ein überschwengliches Magazin erlesener Streifzugsgeräte

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe >Erforschung der Welt<:

Hartmut Stockter lebt und arbeitet in Kopenhagen. Dort eröffnete er kürzlich für einen Tag die Botschaft des Inselstaates Ponga. Passanten konnten sich informieren und für 24 Stunden Poganer werden, deren makellosen Ruf genießen, während alle negativen Vorurteile gegenüber ihrer Ursprungsnationalität verschwänden. Schon in seiner Braunschweiger Meisterschülerarbeit zeigte sich ein spezifischer Blick auf das Weltgefüge – sensibel, humorvoll und forschend. Seither begibt sich Stockter auf Expeditionen, rekonstruiert die Natur, entschleunigt unseren Rhythmus und ver - ändert unseren Blick auf die Welt. Versuchsanordnungen, Expeditionsbücher und seltsam poetische Erkundungsinstrumente entstehen – so erschien es etwa auf einer Reise in die Neue Welt notwendig, ein ›Landschaftsmehrzweckwerkzeug‹ zu konstruieren, ausgestattet mit einem Teleskop, einem Greifer, einem einklappbaren Käscher, einer Lampe, Schalltrichter und Kopfhörern.

Geöffnet bis 3. Dezember, jeweils donnerstags 16.00 bis 20.00 Uhr, samstags und sonntags 14.00 bis 20.00 Uhr 

Weitere Informationen:

www.hstockter.de