Thomas Bartels

Die Kunstkammer – Automaten, Projektionen, Rituale

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe >Erforschung der Welt<:

Die Erforschung der Welt ist bei Thomas Bartels ein Spiel. Dinge und Bilder werden daheim und auf Reisen gesammelt. Gespräche, Texte und Erlebnisse helfen Zusammenhänge zu erkennen, im Atelier oder auf dem Trickfilmtisch nimmt dieses Potpourri dann allmählich eine Form an, wird zu einem Film oder zu einer kinetischen, projizierenden Skulptur.


Die Ausstellung zeigt neue und alte Fotos, Filme, Skulpturen und Objekte in der schöpferischen Unordnung einer Kunstkammer des 17. Jahrhunderts und lädt dazu ein, »... die Sammlungsobjekte in ein Netz des assoziativen und grenzüberschreitenden visuellen Austausches zu spannen und auf diese Weise sowohl die äußere wie auch die innere Natur des Menschen zu erkunden...« (Horst Bredekamp: Die Kunstkammer als Ort spielerischen Austauschs)


Bis zum 21. April, Donnerstag 16.00 bis 20.00 Uhr, Samstag, Sonntag 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Weitere Informationen: 

www.t-bartels.kulturserver-nds.de